Accessibility links

DE +49 2204 950 50

AT +43 1 710 21 21

CH +41 44 813 34 34

Air Partner liefert über 300 Tonnen Hilfsgüter nach Nepal

Air Partner DE - 08 Jul 2015

Air Partner organisierte eine große Anzahl an dringend benötigten Hilfsflügen zu den Opfern des Erdbebens, das sich am 25. April 2015 in Nepal ereignet hat. Das Erdbeben war das schlimmste, das das Land in den letzten 80 Jahren getroffen hat. Die geschätzte Anzahl der Opfer beläuft sich derzeit auf fast 9.000 Menschen.


Air Partner arbeitete mit mehreren seiner Kunden aus dem Bereich humanitäre Hilfe zusammen, um sicherzustellen, dass Hilfslieferungen wie Schutzvorrichtungen, Trinkwasseraufbereitungsanlagen und Medizin das Land auf schnellstmöglichem Weg erreichten.

Air Partner charterte die Flüge mit über 300 Tonnen Hilfsgütern aus Großbritannien und Dubai. Das Unternehmen organisierte auch einen Flug für einen Such- und Hilfstrupp aus England, der auf dem Rückflug Bürger aus Großbritannien zurück in die Heimat brachte.

Richard Smith, Director of Freight bei Air Partner dazu: "Nach dem Erdbeben in Nepal Ende April arbeiteten unsere Fracht-, Großraumflugzeug- und Notfallplanungsteams rund um die Uhr an Charterlösungen, um Such- und Rettungsteams, Medikamente und Hilfsgüter nach Kathmandu und die umliegenden Gebiete zu bringen. Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Abwicklung von Passagier- und Frachtcharterflügen arbeiteten wir mit Hochdruck daran, die Hilfslieferungen auf schnellstem Weg in die anspruchsvollen Umgebungen zu fliegen.

Air Partner ist ein geschätzter Lieferant für viele nationale und internationale Organisationen und bietet Unternehmen und Regierungen weltweit Fluglösungen, darunter sechs der Regierungen der G8-Gruppen, NGOs, Hilfsorganisationen und das britische Königshaus. In jüngster Zeit hat Air Partner Freight über 2000 Tonnen medizinische und humanitäre Hilfsgüter und Ausstattung für Krankenhäuser in die Ebola-Regionen geliefert. Im Jahr 2013 beförderte Air Partner nach dem Taifun Haiyan 600 Tonnen Hilfsgüter auf die Philippinen. Und während des arabischen Frühlings 2011, der mit mehreren Naturkatastrophen zusammenfiel, arbeitete Air Partner rund um die Uhr, um mehr als 12.000 Menschen in nur sechs Wochen aus der Krisenregion im Mittleren Osten zu fliegen. Zur gleichen Zeit lieferte Air Partner Hilfsgüter nach Japan und Neuseeland.